Hintergrund

Bislang werden Maßnahmenempfehlungen bei der Energieeffizienz (speziell bei Dampfsystemen) nur zöglicherlich umgesetzt, insbesondere aufgrund folgender Barrieren:

  1. Hoher Aufwand, aus den technischen Maßnahmenempfehlungen managementfreundliche Aktionspläne zu entwickeln
  2. Beratungsberichte haben kaum betriebswirtschaftlichen Fokus. Investitionsbewertungen beziehen sich ausschließlich auf die Energieaspekte. "Non Energy Benefits"(z. B. hinsichtlich Wartungszyklen und Betriebssicherheit) werden vernachlässigt
  3. Fehlende formalisierte Prozesse im Unternehmen zur Umsetzung der Maßnahmen

Steam Up aderessiert diese Barrieren mit folgenden Mitteln

  1. Entwicklung und Bereitstellung einer integrierten Lösung für Energie-Auditberichte und Energiemanagement: Der Energy Management Centre
  2. Ein Trainingsprogramm für über 500 Energieauditoren, Energie-Contractoren, Energiemanager und Trainingsanbieter unter Berücksichtigung der realisierbaren Einspareffekte neben der Energie
  3. Sensibilisierung von Entscheidungsträgern zur Einbeziehung von Energieeffizienz in die Managementstrukturen sowie Bereitstellung des "Energy Management Centre" zur Vereinfachung