Über Steam Up

Steam Up zielt speziell auf die Effizienzpotenziale in Dampfsystemen ab. Das Projekt wurde entwickelt, um die beträchtliche Lücke zwischen vielversprechenden Ergebnissen von Energieaudits auf der einen Seite und der Durchführung von kostengünstigen und einfach umzusetzenden Maßnahmen auf der anderen Seite zu schließen

Die größten Hindernisse zur Schließung dieser Lücke sind bereits identifiziert:

  • Fehlende Business Cases
  • Nicht ausreichendes technisches Know-how zur Energieeffizienz im Bereich Dampf innerhalb der Bereitstellungskette
  • Keine Einbindung in die Organisationsstruktur

 

Steam Up hilft diese Barrieren und Hindernisse zu überwinden durch:

  • den Aufbau von Business Cases auf der Grundlage von 75 Dampf-Audits, die den Stand der Technik der Dampf-Technologien und das Fachwissen im Bereich Dampf erheben. Die Audits beinhalten auch die Erhebung weiterer Vorteile der Effizienzinvestitionen und die Reduktion der organisatorischen Kosten durch integrierte Lösungen für Umsetzung und Dokumentation. Die Österreichische Energieagentur wird europaweit die wesentlichen Ergebnisse dieser Audits anonymisiert zusammenfassen.
  • die Durchführung von Trainings, bei denen über 500 EnergieauditorInnen (intern und extern), EnergiemanagerInnen und Energiedienstleister geschult werden.
  • Integration von Energieeffizienz in der Organisationsstruktur, um eine Verhaltensänderung von Entscheidungsträgern zu bewirken. Dazu dient die ISO 50001 Energiemanagement-Norm als Vorgabe.