Willkommen

Willkommen

Das EU Projekt Steam Up zielt − in Unterstützung des EU Ziels zur Steigerung der Energieeffizienz um 20% − darauf ab, die wesentlichen und leicht zu beurteilenden Energieeinsparpotenziale von Dampfsystemen in der energieintensiven Industrie zu erheben. Auf Basis von 75 Detailaudits im Bereich Dampf werden EntscheidungsträgerInnen in der Industrie konkrete Business Cases präsentiert. Ein Kompetenzaufbauprogramm für technisches Personal und BeraterInnen sichert Investitionen mit hoher Rendite.

Energy Management Center

Es gibt noch beträchtliches Energieeinsparpotenzial in allen Sektoren der europäischen Industrie. Ziel des Projekts ist die Energieeffizienz im Bereich Dampf im Umfang von 55,6 GWh/Jahr in den am Projekt teilnehmenden Ländern zu erhöhen und so einen Beitrag zur CO2 Reduktion zu leisten. Das Einsparpotenzial in der europäischen Industrie liegt bei 13%, wobei 75% dieses Einsparpotenzials in jenen Industriebetrieben vorliegt, die Dampfsysteme und elektrische Antriebsysteme einsetzen. Üblicherweise sind dies große energieintensive Branchen wie Chemie, Papier und Zellstoff, Lebensmittel- und Textildienstleistungen.

Steam Up legt besonderen Schwerpunkt darauf, die Empfehlungen der Auditberichte in das Energiemanagement des Unternehmens zu integrieren. Damit die Umsetzung der Empfehlungen für die Unternehmen so einfach wie möglich wird, stellen wir mit dem online Energy Management Centre eine leistungsfähige Software zur Verfügung. Diese überführt automatisch die Maßnahmenempfehlungen in Umsetzungspläne, die mit detaillierten Informationen über die wirtschaftlichen Kennzahlen hinterlegt sind. Damit werden dem Management klare Business-Cases vorgelegt, die die wesentlichen Daten als Grundlage für Investitionsentscheidungen enthalten. Energiemanager in Unternehmen erhalten ein präzisen Gantt-Chart ("Aufgabenplaner") mit den notwendinge Aufgaben, können Verantwortlichkeiten festlegen und Fristen setzen. Andere Funktionalitäten beinhalten das Monitoring von Einsparmaßnahmen, Benchmarking und ein Help Desk.